WASHINGTON DC
Jetzt
abstimmen
Durchblick
Washington DC Xmas '18
2. BuLi-Rückrunde in...
Tagen
Stunden
Minuten
Sekunden
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
Washington DC-Pressespiegel 
Trump und Erdogan sprechen wieder über Syrien
(21. Januar) Washington - US-Präsident Donald Trump hat zum zweiten Mal in einer Woche mit seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan telefoniert. Trump habe in dem Gespräch unterstrichen, wie wichtig es sei, verbliebene «terroristische Elemente» in Syrien zu besiegen, teilte das Weiße Haus mit. Erdogan habe Trump sein Beileid wegen der vier getöteten Amerikaner ausgedrückt, die unter insgesamt 18 Todesopfern eines Selbstmordanschlags in der nordsyrischen Stadt Manbidsch am Mittwoch vergangener Woche waren. Die Terrormiliz Islamischer Staat hatte die Tat für sich reklamiert.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Los Angeles Rams erreichen Super Bowl
(21. Januar) New Orleans - Die Los Angeles Rams haben erstmals seit 2002 den Super Bowl erreicht und warten nun auf ihren Gegner im Endspiel der amerikanischen Football-Liga NFL. Die Kalifornier besiegten im Halbfinale die an Nummer eins gesetzten New Orleans Saints auswärts knapp mit 26:23 nach Verlängerung. Matchwinner war Rams-Kicker Greg Zurlein, der sein Team mit einem verwandelten Field Goal aus 57 Yards in der Overtime ins diesjährige Endspiel beförderte. Dort treffen die Rams entweder auf die Kansas City Chiefs oder auf New England.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Bericht: Iranische Mahan Air bald ohne Betriebserlaubnis
(21. Januar) Berlin - Das Luftfahrtbundesamt setzt noch in dieser Woche die Betriebserlaubnis für die iranische Luftfahrtgesellschaft Mahan Air aus. Das berichten «Süddeutsche Zeitung», NDR und WDR. Die Airline fliegt demnach pro Woche aus Teheran dreimal Düsseldorf und einmal München an. Dahinter stehe der Verdacht, dass der Geheimdienst der Islamischen Republik Mordanschläge in Europa verübt und weitere geplant hat. Mahan steht dem Bericht zufolge seit 2011 auf einer Sanktionsliste der USA. Seit Jahren drängt die Regierung in Washington Verbündete dazu, Mahan den Flugbetrieb zu untersagen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Journalisten-Memoiren: Es war einmal
(21. Januar) Begnadeter Einzelkämpfer: In "Reporter" blickt US-Investigativ-Ikone Seymour Hersh auf eine große Karriere zurück. Er hat nicht die Welt verändert, aber ihr Bewusstsein mehr als jeder andere Journalist.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Zeitgeist: Bizarre Freundschaften
(21. Januar) Ein Thema gibt es, bei dem keine Einigkeit herrscht zwischen amerikanischen Rechtspopulisten und ihren Gesinnungsgenossen im Rest der Welt: den Umgang mit dem Silicon Valley. Nur der US-Flügel sieht in Big Tech keinen natürlichen Verbündeten.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Zwei Jahre US-Präsident Trump: Geteilte Staaten von Amerika
(21. Januar) Donald Trump regiert seit zwei Jahren im Weißen Haus. Der US-Politikwissenschaftler Robert Reich hält ein Amtsenthebungsverfahren schon jetzt für geboten - und erwartet den vorzeitigen Rücktritt des Präsidenten.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Debatte um Rassismus: Jugendliche Trump-Anhänger pöbeln auf Demo warum dieses Video in den USA viral geht
(20. Januar) Dieses Video löst in den USA aktuell eine neue Debatte über die steigende Diskriminierung von Minderheiten unter Präsident Donald Trump aus. Eine Gruppe weißer Jugendlicher, viele von ihnen tragen "MAGA"-Caps, verspotten Protestierende einer Demo von amerikanischen Ureinwohnern in Washington.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Washington: Jugendliche Trump-Fans demütigen Ureinwohner
(20. Januar) In Washington D.C. haben katholische Schüler einen amerikanischen Ureinwohner provoziert und respektlos behandelt. Die Kirche gibt sich zerknirscht, die Politik gibt der Regierung Trump Mitschuld am Zerfall der guten Sitten.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Demokraten lehnen Trumps Kompromissvorschläge ab
(20. Januar) Washington - Mehr als vier Wochen nach Beginn des «Shutdowns» in den USA hat auch ein neues Angebot von Präsident Donald Trump an die Demokraten keinen Durchbruch in dem Haushaltsstreit gebracht. Trump bot gestern an, rund eine Million Migranten in den USA drei Jahre lang vor einer Abschiebung zu schützen. Im Gegenzug beharrte er aber auf seiner Forderung nach 5,7 Milliarden Dollar für den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko, deren Finanzierung die Demokraten strikt ablehnen. Die Demokraten machten deutlich, dass auch der neue Vorstoß Trumps keinen Durchbruch bringen wird.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Video: Liftoff! Raketenstart in den USA
(20. Januar) Eine der größten Transportraketen der Welt ist im Auftrag der US-amerikanische Regierung mit einem Überwachungssatelliten an Bord ins All gestartet.

Kommentare: 0
Klicks: 0


washingtondc.expat.info © 2019 secession limited | contact | advertise